Einreisebestimmungen Europäische Union und Schengen-Raum

 
Innerhalb des sog. grenzfreien Schengen-Raumes müssen EU-Bürger Ihren Personalausweis oder Reisepass nicht vorzeigen, wenn Sie von einem Land in ein anderes reisen.

Folgende Länder gehören zum grenzfreien Schengen-Raum:

Belgien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Italien, Island, Lettland, Liechtenstein, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, Schweiz, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn.

Auch innerhalb des Schengen-Raumes sind sie verpflichtet, immer einen gültigen Reisepass oder Personalausweis mitzuführen, sobald Sie aus der Bundesrepublik Deutschland aus- bzw. in die Bundesrepublik einreisen.

Sie müssen beim Grenzübertritt auch weiterhin einen gültigen Personalausweis oder Reisepass vorzeigen, wenn Sie von oder nach Bulgarien, Großbritannien/Nordirland, Irland, Kroatien, Rumänien oder Zypern reisen. Zwar sind diese Länder Mitglieder der EU, doch gehören sie nicht dem grenzfreien Schengen-Raum an. Bitte informieren Sie sich vor Ihrer Reise, welche Dokumente Sie außerhalb Ihres Heimatlandes und zur Einreise in das nicht zum Schengen-Raum gehörende EU-Land, das Sie besuchen wollen, benötigen.

Besondere Hinweise für Griechenland, Italien und Spanien

In einigen Ländern, die dem Schengen-Raum angehören, gelten besondere gesetzliche Bestimmungen für die Ausreise auf dem Luftweg. Dies gilt gegenwärtig für Griechenland, Italien und Spanien. In diesen Ländern müssen Sie bei der Ausreise Ihren Personalausweis oder Reisepass vorzeigen. Wir weisen darauf hin, dass Ihnen bei Nichtvorliegen der erforderlichen Dokumente die Ausreise aus diesen Ländern verweigert werden kann.

Für weiterführende Informationen u.a. zu Reisen innerhalb der EU bzw. des Schengen-Raumes verweisen wir auf die Hinweise des Auswärtigen Amtes » sowie der Europäischen Union ».

   

allgemein_200x300_sofa.jpg

right_deu_200x133_passport.gif