Lade
AirBerlin
DE  |  EN

Entspannt fliegen

Mit einfachen Tipps
relaxed reisen

Der Flug ist gebucht und die Vorfreude auf den Urlaub oder die bevorstehenden Abenteuer groß. Mit der Buchung ist der erste Schritt gemacht und die Planung für Ihre Reise beginnt. Eine gute Vorbereitung ist entscheidend für ein angenehmes Erlebnis. Mit ein paar einfachen Tipps bleibt der Kopf frei für die wichtigen Dinge.

AirBerlin
Scroll downScroll down

Die Anreise

Eine sorgfältig geplante Reise beginnt schon vor dem Flug. Wie reisen Sie am besten an? Was gehört in den Koffer und was in das Handgepäck? Und wie können Sie sogar durch gesunde Ernährung eine gute Grundlage für Ihren Reisetag schaffen?

Die Anreise

Tipp 1

Wählen Sie das passende Verkehrsmittel

Rechnen Sie bei der Anreise lieber etwas mehr als zu wenig Zeit ein. Staus oder Zugverspätungen können Ihnen kaum etwas anhaben, wenn Sie sich früh genug auf den Weg zum Flughafen machen. Suchen Sie sich zu der gewohnten Strecke gleich noch eine Alternativroute- oder Verbindung, um auf der sicheren Seite zu sein.

Wohnen Sie sehr weit vom Flughafen entfernt und fliegen früh am Morgen, kann eine Nacht in einem Hotel in Flughafennähe frühes Aufstehen und lange Wege vermeiden. Möglicherweise besteht zu bestimmten Uhrzeiten noch keine passende Flughafenverbindung mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.

Tipp 2

Wartezeit einplanen

Die meisten Check-in-Schalter schließen 30 bis 60 Minuten vor dem Abflug. Deshalb ist es wichtig, nicht nur für die Anreise genügend Zeit einzuplanen. Als Faustregel gilt: Für den Check-in, die Kofferaufgabe, die Sicherheitskontrolle und den Weg zum Gate können Sie mit ungefähr zwei Stunden rechnen. Besonders in Ferien- und Urlaubszeiten empfiehlt es sich, wegen des erhöhten Passagieraufkommens etwas mehr Zeit einzuplanen.

Tipp 3

Nutzen Sie den Check-in am Vorabend

Bei unserem Check-in am Vorabend können Sie das komplette Gepäck einchecken und bereits einen Sitzplatz reservieren. Dafür müssen alle mitreisenden Passagiere mit den nötigen Unterlagen (Personalausweis oder Reisepass sowie Flugunterlagen) anwesend sein. Eine Ausnahme gibt es bei Familien mit Kindern und Ehepaaren: Ein volljähriges Familienmitglied kann für alle Personen einchecken. So umgehen Sie das Anstehen am Check-in-Schalter und können zur Sicherheitskontrolle gehen.

Tipp 4

Checken Sie online ein

Ab 30 oder 24 Stunden vor dem Abflug gibt es bei uns die Möglichkeit des Online Check-ins. Damit können Sie sich bequem Zuhause Ihre Bordkarte selbst ausdrucken – oder Sie lassen sich Ihre mobile Bordkarte ganz einfach per SMS oder E-Mail auf Ihr Smartphone schicken.

Wer mit Gepäck fliegt, kann dieses an den Baggage-Drop-off-Schaltern im Terminal abgeben. Wenn Sie nur Handgepäck haben, können Sie gleich weiter zur Sicherheitskontrolle.

Tipp 5

Flugzeit am Vorabend prüfen

Die Flugzeit bekommt jeder Reisende mit der Buchungsbestätigung mitgeteilt. Selbstverständlich informieren wir Sie bei Änderungen per E-Mail oder SMS. Ebenso können Sie Ihre Flugdaten auf unserer Website überprüfen.

Tipp 6

Wiegen Sie Ihren Koffer

Um Überraschungen bei der Kofferaufgabe gleich von vornherein zu vermeiden, empfiehlt es sich, die Gepäckstücke – also Koffer und Handgepäck – Zuhause kurz zu wiegen und abzumessen. Ein aufgegebenes Gepäckstück darf bei uns bis zu 23 kg und in der Business Class bis zu 32 kg wiegen.

Bei jedem Flug dürfen Sie zudem ein Handgepäck pro Person mit ins Flugzeug nehmen. Es darf maximal 8 kg wiegen und die Maße 55 x 40 x 23 cm nicht überschreiten. Laptop- und kleine Handtaschen unter 2 kg gelten nicht als Handgepäck und dürfen kostenfrei zusätzlich mitgenommen werden.

Tipp: Wenn Sie das Abmessen Ihres Handgepäcks vergessen haben oder sich nicht sicher sind: In den Gestellen im Check-in-Bereich können Sie die Größe Ihres Handgepäcks noch einmal überprüfen. 

Tipp 7

Erstellen Sie eine Checkliste

Bevor Sie Ihre Koffer packen, können Sie sich mit Ihrer ganz persönlichen Reise-Checkliste helfen. Darin notieren Sie, welche Gegenstände auf jeden Fall mit in den Koffer oder das Handgepäck müssen. Auf diese Liste gehören auch zum Beispiel Hygieneartikel, die Sie kurz vor der Abreise noch benutzen. Notieren Sie ebenfalls, was vor dem Verlassen des Hauses kontrolliert werden soll – wie der ausgeschaltete Herd, die Regulierung der Heizung oder das Abschließen aller Türen.

Positiver Nebeneffekt: Falls Sie sich während Ihrer Reise fragen, ob alle Fenster zu sind, reicht ein kurzer Blick auf Ihre Liste!

Tipp 8

Bequeme Kleidung tragen

Legen Sie sich bereits am Vorabend Ihre Kleidung zurecht, die Sie während des Fluges tragen möchten. Diese darf bequem und leger sein, ziehen Sie ruhig Ihre „Wohlfühl-Kleidung“ an. Dadurch verhindern Sie auch, dass etwa Ihre Jeans auf den Magen drückt – das hilft insbesondere, wenn Sie vor dem Flug etwas aufgeregt sind. Berücksichtigen Sie auch, dass es im Flugzeug etwas kühler sein kann als am Boden. Mit dem „Zwiebellook“, also vielen Kleidungsschichten übereinander, sind Sie für alle Temperaturen gerüstet.

Tipp 9

Gehen Sie mit klarem Kopf ins Bett

Kaffee, Energydrinks oder alkoholische Getränke können sowohl für den Schlaf vor dem Reisetag als auch für die Reise an sich aufputschend wirken. Doch besonders die Nacht vor der Reise ist wichtig, um mit klarem Kopf und viel Energie in den neuen Tag zu starten. Gesunde Ernährung, ein leckerer Tee und leichte Mahlzeiten können helfen, um bei der Reise topfit zu sein.

Die Zeit am Flughafen

Im Flughafen angekommen, gibt es für Sie drei wichtige Stationen: der Check-in, die Sicherheits­kontrolle und das Gate. Am Check-in geben Sie Ihre Koffer auf und erhalten Ihre Bordkarten. Bei der Sicherheits­kontrolle wird die Personenkontrolle durchgeführt und über das Gate geht es dann zum Flugzeug.

Die Zeit am Flughafen
Die Zeit am Flughafen

Tipp 10

Bei Zeitdruck Mitreisende und Personal einbeziehen

Sollte trotz ausreichender Planung die Zeit knapp werden, können Sie mit den anderen Passagieren am Check-in sprechen, ob man Sie vorlässt. Bei den Sicherheitskontrollen ist das natürlich genauso. In den meisten Flughäfen gibt es spezielle „Fast Lanes“, unter anderem für Reisende, die dringend zum Gate müssen. Beziehen Sie jederzeit das Personal mit ein, das Ihnen gerne hilft.

Tipp 11

Wer körperlich eingeschränkt ist, bekommt Hilfe

Wer körperlich eingeschränkt ist und für eine weite Strecke zu Fuß länger als andere braucht, sollte bereits beim Buchen des Fluges einen Hilfsdienst anfordern. Spätestens beim Check-in ist es wichtig mitzuteilen, dass man auf Hilfe angewiesen ist, um das Gate rechtzeitig zu erreichen.

In der EU sind alle Flughäfen dazu verpflichtet, einen solchen Dienst anzubieten. Das sind zum Beispiel elektronische Wagen, die die Passagiere zum Gate oder zum Flugzeug fahren und so viel Anstrengung und Zeitdruck ersparen.

Tipp 12

Prüfen Sie Ihr Handgepäck vor der Sicherheitskontrolle

Zur allgemeinen Sicherheit werden die Passagiere vor dem Boarding auf unerlaubte Gegenstände und Substanzen überprüft. So dürfen Sie Flüssigkeiten nur in Einzelbehältnissen mit einem Fassungsvermögen von maximal 100 ml mitnehmen. Alle Behältnisse müssen in einer durchsichtigen, verschließbaren Plastiktüte mit einem Fassungsvermögen von maximal einem Liter eingepackt werden. Als Flüssigkeiten gelten zum Beispiel Getränke, Parfums oder Lotionen.

Bei Hygieneartikeln kommt es auf den Einzelfall an, ob Sie sie mitnehmen dürfen. Nagelfeilen aus Metall oder Nagelscheren werden wahrscheinlich eingezogen. Wenn Sie auch im Urlaub nicht auf diese und ähnliche Gegenstände verzichten möchten, packen Sie sie sicherheitshalber einfach in den Koffer.

Tipp: Sie können die Kontrolle beschleunigen, indem Sie vorab Ihr Handgepäck und die Taschen prüfen und in der Schlange Ihren Gürtel und Schmuck ablegen sowie Ihre Hosen- und Jackentaschen leeren.

Die Zeit am Flughafen

Im Flugzeug

Wenn Sie den Check-in und die Sicherheitskontrolle erfolgreich gemeistert haben, folgt nun der angenehmste Teil Ihrer Reise:
Ihre Zeit an Bord!

Tipp 13

Richtigen Sitzplatz wählen

Gerade bei größeren Personen kann sich die richtige Platzwahl im Vorhinein nun auszahlen. Sichern Sie sich gegen einen kleinen Aufpreis Ihren Wunschplatz in der ersten Reihe, am Gang oder am Notausgang für mehr Beinfreiheit.

Diese Plätze können Sie bei uns bis vier Stunden vor Abflug reservieren. Ob ein Platz am Fenster oder am Gang für Sie angenehmer ist, können Sie ganz individuell nach Ihren Vorlieben entscheiden: Möchten Sie während eines längeren Fluges öfter aufstehen und sich die Beine vertreten oder lieber die Aussicht aus dem Fenster genießen?

Die vorderen Reihen sind meist sehr beliebt, da man dort weniger von den Maschinengeräuschen betroffen und es somit ruhiger als im hinteren Teil ist. Turbulenzen spüren Sie in der Mitte des Flugzeuges am wenigsten. Außerdem bestärken die Plätze am Gang das Gefühl, weniger eingeengt zu sein und man hat die Wahl, jederzeit aufstehen.

Tipp 14

Druck auf den Ohren

Besonders beim Start und der Landung kommt es aufgrund des Druckunterschiedes bei einigen Passagieren zu Druck auf den Ohren. Dagegen hilft meistens schon ein Kaubonbon oder Kaugummi. Durch Kauen und häufiges Schlucken „knacken“ die Ohren in der Regel von alleine wieder auf.

Wer mit einer Erkältung fliegt, bekommt mit diesen einfachen Mitteln die Ohren aber schwerer frei. Verwenden Sie beim Start und bei der Landung daher einfach etwas Nasenspray. Dadurch schwellen die Schleimhäute ab und der Druckausgleich funktioniert leichter.

Tipp 15

Viel trinken

Trinken Sie während des Fluges – insbesondere bei längeren Strecken – viel Wasser oder Säfte, da die Luft im Flugzeug durch die Klimaanlage für gewöhnlich trockener ist. Nach der Sicherheitskontrolle gibt es im Flughafen Möglichkeiten, Getränke zu kaufen und diese mit an Bord zu nehmen. Im Flugzeug bieten wir Ihnen natürlich auch regelmäßig Getränke an.

Alkoholische Getränke helfen hingegen nicht gegen das Austrocknen der Atemwege, sondern wirken mitunter sogar stärker als am Boden, da der Alkohol durch die Weitung der Gefäße schneller ins Blut gelangen kann.

Tipp 16

Beine vertreten

Um während eines langen Fluges geschwollenen Beine zu vermeiden, können Sie einmal in der Stunde aufstehen und sich kurz die Beine vertreten – denn das fördert die Durchblutung. Es hilft natürlich auch die richtige Kleidung, sie darf ruhig bequem sein.

Tipp 17

Schlafmaske und Ohrenstöpsel

Wer eine lange Flugreise vor sich hat, sollte ins Handgepäck auf jeden Fall eine Schlafmaske und Ohrenstöpsel einpacken. Sie helfen dabei, das Umfeld auszublenden und erholsamen Schlaf zu bekommen.

Tipp 18

Unterhaltung

Wenn Sie während des Fluges nicht schlafen können, finden Sie genügend Möglichkeiten, sich zu unterhalten. Auf Langstreckenflügen wie z.B. nach New York können Sie unser Inseat-Entertainment-System nutzen. Damit können Sie sich aus einer großen Auswahl an Filmen und Serien Ihr persönliches Unterhaltungsprogramm zusammenstellen.

Zudem sind natürlich auch Smartphones oder Tablets im Flugmodus bei uns willkommen – denken Sie dafür im Handgepäck an das Ladegerät, mit dem Sie, je nach Flug, Ihr mobiles Gerät aufladen können. Klassischer lenken Sie sich mit Spielen, Büchern oder dem Reiseführer Ihres Flugziels ab. Für Kinder dürfen die liebsten Kuscheltiere und Spielzeuge natürlich nicht fehlen.

Im Flugzeug

Extra-Wohl­fühltipps für entspanntes Fliegen

Personen einweihen

Tipp 1

Personen einweihen

Macht Sie eine Flugreise nervös, kann es Ihnen helfen, Personen einzuweihen – das kann eine Flugbegleiterin oder Ihr direkter Sitznachbar sein. In für Sie nicht leichten Momenten werden die Personen Verständnis zeigen, Sie ablenken und beruhigen.

Entspannungsübungen

Tipp 2

Entspannungsübungen

Um sich bei einem Flug wohlzufühlen, helfen ganz einfache Übungen: Bei der Atemübung atmen Sie tief ein und sehr lange aus. Schon nach ein paar Wiederholungen werden Sie merken, wie Sie sich entspannen. Außerdem helfen auch eine gerade Haltung und ein fester Stand mit beiden Beinen auf dem Flugzeugboden.

Für eine schnelle Lockerung spannen Sie alle Muskeln des Körpers gleichzeitig an, halten Sie dies für ungefähr fünf Sekunden und lösen danach die Anspannung. Sie werden sich sofort entspannt fühlen.

Ablenkung

Tipp 3

Ablenkung

Wenn Sie lieber für sich alleine sind, hilft etwas Ablenkung. Nehmen Sie Ihre Lieblingsmusik oder Ihr Lieblingsbuch mit ins Flugzeug und freuen sich schon vor dem Flug darauf. Wenn Sie etwas Bekanntes lesen oder hören, finden Sie sich gedanklich schnell in bekannter Umgebung wieder.

Vorfreude

Tipp 4

Vorfreude

Mit positiven Gedanken stimmen Sie sich richtig auf Ihre bevorstehende Reise ein. Denken Sie an all die tollen Dinge, die Sie während Ihres Aufenthaltes erleben werden – dann bleibt für andere Gedanken gar kein Platz mehr.

Während des Fluges essen

Tipp 5

Während des Fluges essen

Auch während des Fluges ist es sehr wichtig, dass Sie genügend essen und trinken. Das sollten leichte Mahlzeiten sein, die Ihren Magen beruhigen, denn mit einem leicht gefüllten Bauch fühlt man sich wesentlich wohler als mit einem leeren. Außerdem ist das Trinken wichtig, am besten reichlich Wasser.

Sich selbst belohnen

Tipp 6

Sich selbst belohnen

Wenn Sie Ihr Reiseziel erreicht haben und Ihre Anspannung während des Fluges gemeistert haben, gönnen Sie sich selbst eine Belohnung. Unternehmen Sie vielleicht etwas, das Sie sonst nicht gemacht hätten oder erfüllen Sie sich einen Wunsch. Durch die positiven Gefühle, die Sie beim Gedanken an Ihre Belohnung haben, werden Sie motiviert und abgelenkt.

Richtige Vorbereitung,
entspannter Urlaub

Wir hoffen, diese Tipps und Tricks helfen Ihnen bei Ihrer nächsten Urlaubs- oder Geschäftsreise mit airberlin. Eine gute Planung und Vorbereitung sowie genügend Zeit am Flughafen lassen Sie ganz entspannt in Ihre Reise starten. Lassen Sie sich auf Ihrem nächsten Flug, z. B. zu uns nach Berlin, von airberlin verwöhnen.

airberlin wünscht Ihnen einen angenehmen Flug!

Seite teilen:
AirBerlin